Eingang Haupteingang des Amtsgerichts Gütersloh
Quelle: Amtsgericht Gütersloh

Das Amtsgericht Gütersloh ist für den Publikumsverkehr allgemein zu nachstehenden Sprechzeiten geöffnet:

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und
Donnerstagnachmittag von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr

In dieser Zeit stehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne für Anfragen, Rückfragen und Anträge zur Verfügung.

Bitte beachten Sie:

Wegen Teilzeitbeschäftigung ist nicht jeder Arbeitsplatz durchgängig besetzt.

Hinweis in Nachlasssachen:

Personengruppen von mehr als fünf Personen, die gleichzeitig die Ausschlagung vor dem Amtsgericht Gütersloh erklären möchten, werden, um längere Wartezeiten zu vermeiden, gebeten, vorab telefonisch einen Termin zu vereinbaren.

Hinweis in Eilsachen:

Seit dem 01.01.2020 ist das Amtsgericht Gütersloh

an Arbeitstagen zwischen 06.00 Uhr und 7.30 Uhr sowie zwischen 15.30 Uhr (mittwochs bis freitags) bzw. 16.00 Uhr (montags und dienstags) und 21.00 Uhr und an den Wochenenden oder sonstigen dienstfreien Tagen zwischen 6.00 Uhr und 21.00 Uhr

für eilige Anträge (z.B. Anträge auf Einrichtung einer Eilbetreuung (§ 300 FamFG), Anträge nach PsychKG NRW und nach bürgerlichem Recht auf Anordnung oder Genehmigung der geschlossenen Unterbringung, Fixierung und Zwangsbehandlung) oder sonstige Eilanträge nach dem bürgerlichen Recht aus den Zuständigkeitsbereichen der Amtsgerichte Gütersloh, Halle und Rheda-Wiedenbrück allein zuständig.

Solche Anträge sind ausschließlich an die zentrale Fax-Nummer:

+49 211 87565 2432

zu senden.