Eingang Haupteingang des Amtsgerichts Gütersloh
Quelle: Amtsgericht Gütersloh

 

Das Amtsgericht Gütersloh ist für den Publikumsverkehr allgemein zu nachstehenden Sprechzeiten geöffnet:

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Bitte beachten Sie jedoch folgendes:

Die Rechtsantragsstelle ist in der Zeit von Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 Uhr lediglich zum Zwecke der Aufnahme eiliger Anträge (z.B. Erlass einer einstweiligen Anordnung/Verfügung) geöffnet; der Donnerstagnachmittag entfällt bis auf weiteres.

Hinweis für Nachlasssachen und Kirchaustritte:
Sie werden ausnahmslos gebeten, telefonisch einen Termin für Erbausschlagungen, das Stellen von Anträgen zur Erteilung eines Erbscheines sowie Kirchenaustritte zu vereinbaren.

Bitte wenden Sie sich zwecks einer Terminabsprache in Nachlasssachen dienstags, donnerstags und freitags zwischen 8.00 Uhr und 12.00 Uhr an eine der folgenden Rufnummern: 05241 103-515 oder -516 oder-520
und soweit es um einen Kirchenaustritt geht, montags bis freitags zwischen 8.00 Uhr und 12.00 Uhr an die Rufnummer 05241 103-484.

Sie werden im Übrigen gebeten, Ihre Anliegen ausnahmslos schriftlich bei Gericht einzureichen.

Hinweis in Eilsachen:

Seit dem 01.01.2020 ist das Amtsgericht Gütersloh

an Arbeitstagen zwischen 06.00 Uhr und 7.30 Uhr sowie zwischen 15.30 Uhr (mittwochs bis freitags) bzw. 16.00 Uhr (montags und dienstags) und 21.00 Uhr und an den Wochenenden oder sonstigen dienstfreien Tagen zwischen 6.00 Uhr und 21.00 Uhr

für eilige Anträge (z.B. Anträge auf Einrichtung einer Eilbetreuung (§ 300 FamFG), Anträge nach PsychKG NRW und nach bürgerlichem Recht auf Anordnung oder Genehmigung der geschlossenen Unterbringung, Fixierung und Zwangsbehandlung) oder sonstige Eilanträge nach dem bürgerlichen Recht aus den Zuständigkeitsbereichen der Amtsgerichte Gütersloh, Halle und Rheda-Wiedenbrück allein zuständig.

Solche Anträge sind ausschließlich an die zentrale Fax-Nummer:

+49 211 87565 2432

zu senden.