Topp-Meldungen

DSCF1160_Kopfbild_2

Herzlich Willkommen beim Amtsgericht Gütersloh

Bitte beachten Sie: Das Amtsgericht Gütersloh wird ab dem 27.04.2020 sukzessive wieder den Präsens- und Sitzungsbetrieb wieder aufnehmen. Um einen geordneten Dienstbetrieb mit Blick auf den weiterhin bestehenden Handlungsauftrag, die Ausbreitung des Virus innerhalb wie außerhalb der Behörde so klein wie möglich zu halten, auf Dauer aufrechthalten zu können, werden Sie auf z.T. geänderte Verfahrensweisen treffen. Die Nebenstelle bleibt weiterhin für Publikumsverkehr geschlossen, alle Sitzungen sowie Anhörungen bzw. Antragsaufnahmen in Betreuungssachen und solche in Nachlasssachen finden im Hauptgebäude statt. Vor den Sälen im 1. OG sind vor jedem Saal Wartezonen markiert, innerhalb deren zwingend ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Wartenden einzuhalten ist. Mit Blick auf die ab dem 27. April 2020 in Nordrhein-Westfalen bestehende Pflicht, im öffentlichen Personennahverkehr und beim Einkaufen eine Mund-Nasen-Bedeckung bzw. eine so genannte Alltagsmaske zu tragen, sind alle Besucher dazu angehalten, diese im Gericht weiter zutragen. Die Rechtsantragsstelle ist in der Zeit von Montag bis Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr lediglich zum Zwecke der Aufnahme eiliger Anträge (z.B. Erlass einer einstweiligen Anordnung/Verfügung) geöffnet; der Donnerstagnachmittag entfällt bis auf weiteres. Für darüber hinaus notwendige Fälle (z.B. Ausschlagung einer Erbschaft, Beantragen eines Erbscheines, Herausgabe eines in amtlicher Verwahrung befindlichen Testamentes, zwingende Aufhebung oder Einstellung von Pfändungsmaßnahmen, Kirchenaustritt) ist eine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Sie werden im Übrigen gebeten, Ihre Anliegen ausnahmslos schriftlich bei Gericht einzureichen. Gütersloh, den 23.April 2020 Der Direktor des Amtsgerichts

DSCF1168_Kopfbild

Herzlich Willkommen beim Amtsgericht Gütersloh

Hinweis! Aktuell sind vermehrt gefälschte Rechnungen bzw. Zahlungsaufforderungen im Zusammenhang mit Eintragungen in das Handelsregister im Umlauf. Absender dieser gefälschten Rechnungen können nach bisherigen Erkenntnissen sein: a) das „Land Nordrhein-Westfalen – Amtsgericht (Name des Gerichts)“, b) eine GmbH im Auftrag für die „Gewerberegisterzentrale / Handelsregisterzentrale“ oder ähnliche genannte Register, c) die „Zentrale Zahlstelle Justiz“ in Berlin. Bitte achten Sie darauf, dass Rechnungsstellungen ausschließlich durch die Zentrale Zahlstelle Justiz in Hamm erfolgen. Es empfiehlt sich zunächst die Eintragungsnachricht abzuwarten, da dort konkrete Hinweise über die Zahlungsmodalitäten der Justiz enthalten sind. Bei Zweifeln können Sie das angegebene Aktenzeichen mit der bisher erfolgten Korrespondenz des Amtsgerichts (Name des Gerichts) vergleichen. Für eventuelle Rückfragen nutzen Sie nicht die in der Rechnung bzw. Zahlungsaufforderung angegebene Telefonnummer! Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an die Telefonnummer, die Ihnen in den zuvor vom Amtsgericht an Sie übersandten Schreiben angegeben wurde. Diese finden Sie im Briefkopf oben rechts.

DSCF1410_Kopfbild

Herzlich Willkommen beim Amtsgericht Gütersloh

Bitte beachten Sie: Das Amtsgericht Gütersloh wird ab dem 27.04.2020 sukzessive wieder den Präsens- und Sitzungsbetrieb wieder aufnehmen. Um einen geordneten Dienstbetrieb mit Blick auf den weiterhin bestehenden Handlungsauftrag, die Ausbreitung des Virus innerhalb wie außerhalb der Behörde so klein wie möglich zu halten, auf Dauer aufrechthalten zu können, werden Sie auf z.T. geänderte Verfahrensweisen treffen. Die Nebenstelle bleibt weiterhin für Publikumsverkehr geschlossen, alle Sitzungen sowie Anhörungen bzw. Antragsaufnahmen in Betreuungssachen und solche in Nachlasssachen finden im Hauptgebäude statt. Vor den Sälen im 1. OG sind vor jedem Saal Wartezonen markiert, innerhalb deren zwingend ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Wartenden einzuhalten ist. Mit Blick auf die ab dem 27. April 2020 in Nordrhein-Westfalen bestehende Pflicht, im öffentlichen Personennahverkehr und beim Einkaufen eine Mund-Nasen-Bedeckung bzw. eine so genannte Alltagsmaske zu tragen, sind alle Besucher dazu angehalten, diese im Gericht weiter zutragen. Die Rechtsantragsstelle ist in der Zeit von Montag bis Freitag von 08:00 – 12:00 Uhr lediglich zum Zwecke der Aufnahme eiliger Anträge (z.B. Erlass einer einstweiligen Anordnung/Verfügung) geöffnet; der Donnerstagnachmittag entfällt bis auf weiteres. Für darüber hinaus notwendige Fälle (z.B. Ausschlagung einer Erbschaft, Beantragen eines Erbscheines, Herausgabe eines in amtlicher Verwahrung befindlichen Testamentes, zwingende Aufhebung oder Einstellung von Pfändungsmaßnahmen, Kirchenaustritt) ist eine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Sie werden im Übrigen gebeten, Ihre Anliegen ausnahmslos schriftlich bei Gericht einzureichen. Gütersloh, den 23.April 2020 Der Direktor des Amtsgerichts

Amtsgericht
Gütersloh

47_Kontakt_217_9783

Kontakt

  • Anschrift:
    Friedrich-Ebert-Str. 30
    33330 Gütersloh

    Postanschrift:
    Postfach 11 53
    33326 Gütersloh

  • Telefon: 05241 103-33
    Fax: 05241 103-340
  • Kontakt per E-Mail
Schnellzugriff

Schnellzugriff

Sitzungstermine

Sitzungstermine

30786_Haus__Schuetz

Zwangsversteigerungen
ZVG Termine

  • Leider liegen zur Zeit keine Termininformationen vor.
  • Letzte Aktualisierung:

Pressemitteilungen
der Gerichte aus der Region

Aktuell
Informationen aus der Justiz und dem Land Nordrhein-Westfalen

Lebenslage: Schulden

Ihnen flattert ein Mahnbescheid ins Haus? Informationen zum Mahn- und Klageverfahren, Zwangsvollstreckung und Insolvenz. Nutzen Sie dieses Video als Einstieg in die rechtlichen Abläufe.

NRW JustizPortal
Meldungen

46_DPA-Box Startseite kameras_Ausschnitt_Objektiv

DPA Meldungen
DPA Justiz Aktuell

Justiz-Meldungen

Justiz Meldungen
Justiz Aktuell

Interessant
Angebote aus der NRW-Justiz